Wiesentheid

Der Presssack im Kuhstall: Duo mit Herz

Ein Herz fürs Publikum: Die Musikkabarettisten Andrea Limmer und Melvin Haack gastierten im Wiesentheider Kuhstall.
Foto: Andreas Stöckinger | Ein Herz fürs Publikum: Die Musikkabarettisten Andrea Limmer und Melvin Haack gastierten im Wiesentheider Kuhstall.

Was kann dabei heraus kommen, wenn ein Wirbelwind aus Niederbayern und ein Ex-Mathelehrer aus dem preußischen Hochdeutschland gemeinsam auf der Bühne im Wiesentheider Kuhstall stehen? Ein ziemlich kurzweiliger Abend, denn die beiden Kabarettisten Andrea Limmer und Melvin Haack verpackten ihre originellen Lieder und Texte nicht nur geschickt, sie spielten auch mit dem Publikum, nahmen die von dort kommenden Zwischenrufe auf und bewiesen enorme Schlagfertigkeit.

Das gegensätzliche Duo aus der Niederbayerin und dem Wortjongleur, der aus Braunschweig stammt und in Berlin lebt, hieß die Zuhörer willkommen in ihrer "Watschenbaumschule", wie das Motto lautete. Einen "postmodernen Ritt", hatte Veranstalter Andreas Liebald zum Start ankündigt, und der sollte es auch werden. Beide präsentierten abwechselnd Stücke aus ihrem jeweiligen Repertoire, um dann auch einiges gemeinsam zum Besten zu geben.

Schwer verdauliche Spezialität

Während Andrea Limmer ihren Dialekt von lieblich bis derb darbot, hatte Melvin Haack nicht nur an dem deftigen bayerischen Pressack zu kauen, den er am Vortag verzehrt hatte. Immer wieder kalauerte er mit der für ihn schwer verdaulichen Wurstspezialität. Ihn amüsierte der Begriff "Gloifi", (übersetzt etwa rücksichtsloser Kerl), mit den ihn seine Partnerin eher liebevoll bezeichnete.  

Witzig startete Haack mit einem Song über die Pädagogen, in dem er den Referendar als "evolutionäre Frühform des Lehrers" beschrieb. Männer bekamen ihr Fett weg, etwa als er sich über Hardrock-Fans in Metal-T-Shirts mit Bäuchlein und kurzen Hosen amüsierte.

Witziges Duo: Die beiden Musikkabarettisten  Andrea Limmer und Melvin Haack gastierten im Wiesentheider Kuhstall.
Foto: Andreas Stöckinger | Witziges Duo: Die beiden Musikkabarettisten Andrea Limmer und Melvin Haack gastierten im Wiesentheider Kuhstall.

Andrea Limmer und Melvin Haack warfen sich immer wieder auch musikalisch die Bälle zu. Herrlich war zum Beispiel, als sie spontan improvisierten, weil sie sich beim Stimmen ihrer Gitarren nicht einig waren. Das Weihnachtsgedicht von Andrea Limmer über den Bärwurz – nicht gerade besinnlich, aber originell. Männer würden außer Hunger und Durst keine anderen Gefühle kennen, mutmaßte sie später.

Auf Stücke wie "Sag morgens nie, dass du abends kein Bier trinkst", wartete manch einer im Publikum bereits, denn Melvin Haack war damit schon bei früheren Auftritten in Wiesentheid mit seiner Formation "Schnaps im Silbersee" nachhaltig zu Gast gewesen. Egal, was kam, dem Publikum gefiel die spontane und freche Art und es sang bei dem gut zweistündigen Programm eifrig mit. Das konnte natürlich nicht ohne einige Zugaben der Wortkünstler enden.

Melvin Haack beim Auftritt in Wiesentheid.
Foto: Andreas Stöckinger | Melvin Haack beim Auftritt in Wiesentheid.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Wiesentheid
Andreas Stöckinger
Bier
Bärwurz
Dialekte
Lehrerinnen und Lehrer
Lied als Musikgattung
Pädagogen und Erziehungswissenschaftler
Songs
Spirituosen
Übersetzung
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!