Kitzingen

Die etwas andere Wanderung: Wenn die Kräuter den Wein küssen

Stefanie Roßmark bietet Wildkräuterführungen unter dem Motto "Kräuter küsst Wein" an. Immer samstags werden in Kitzingen die Sinne geschärft.
Stefanie Roßmark, Kräuterführerin
Foto: Roßmark | Stefanie Roßmark, Kräuterführerin

Eine Wildkräuterführung mit Weinverkostung und Kostproben - diese Kombination wird immer samstags in Kitzingen angeboten. Eine geschmackvolle Wanderung mit fränkischen Geschichten, viel Brauchtum und auch der Wein erscheint in einem anderen Licht.

Frage: Ihr Lieblingskraut - und warum?

Stefanie Roßmark: Mein Liebingskraut ist die Knoblauchsrauke. Viele Verwendungsmöglichkeiten in der Küche. Sie schmeckt ähnlich wie Knoblauch und hinterlässt nach dem Genuss keine unliebsame Knoblauch-Fahne.

Wie kamen Sie auf das Thema Kräuter?

Roßmark: Das ist einem riesigen Spreißel zu verdanken, der in meiner Verse steckte. Mein Mann wollte mich zum Arzt fahren, aber ich hab' lieber Wegerich gesammelt. Und innerhalb von drei Tagen war alles wieder gut.

Was genau fällt unter den Begriff Kräuter?

Roßmark: Alles, was mir bei meiner Wildkräutertour vor die Nase kommt.

Wie viele Kräuter gibt es geschätzt auf der Welt?

Roßmark: Es gibt auch heute noch immer wieder Neues zu entdecken, das macht eine Abschätzung unmöglich, das Thema Kräuter aber auch umso interessanter!

Können Kräuter Sie noch überraschen - und wann gab es die letzte Überraschung?

Roßmark: Kräuter überraschen mich jedesmal aufs Neue. Der Geschmack ändert sich durch eine unterschiedliche Zubereitungsweise oder eine andere Sammelstelle zu einer anderen Tageszeit. Die letzte Überraschung hat es erst gestern gegeben. Bei der Zubereitung des Gundermann-Chili-Schokodrops habe ich das Mischverhältnis geändert, das Ergebnis war würziger und intensiver.

Wie viele Führungen machen Sie pro Jahr?

Roßmark: Es stehen 25 Führungstermine für die „Kitziger Runde“ fest. Die Wegstrecke beläuft sich auf etwa  1,6 Kilometer.

Wie wird man Wildkräuterführerin?

R0ßmark: Ich habe einen zertifizierten Grundkurs bei einem Diplom-Biologen belegt, mit den Schwerpunkten Geobotanik und Tierökologie. Zusätzlich nehme ich jedes Jahr an unterschiedlichen Aufbaukursen teil.

Kräuter küsst Wein - welche Idee steckt dahinter?

Roßmark: Meine Idee ist es, die Natur mit allen Sinnen kennen zu lernen. Wie verändert sich der Geschmack im Mund, wenn ich dazu den abgestimmten Wein trinke? Es wird bei mir keine Meinung in den Mund gelegt, die Gruppe soll sich ihre eigene Meinung dazu bilden. Jeder hat einen unterschiedlichen Geschmack und ich freue mich, die unterschiedlichsten Meinungen dazu zu hören. Es steckt ein Erlebnis mitten in der Heimat und die wenigsten sehen und schätzen es, das möchte ich ändern.

Gegen alles ist ein Kraut gewachsen - stimmt das Sprichwort?

Roßmark: Es gibt sehr viele Anwendungsmöglichkeiten, man muss jedoch die Grenze kennen, ab der ein Arzt aufzusuchen ist und die Selbstmedikation endet. Meine Ausbildung „Klostermedizin und Phytotherapie“ trägt dazu bei, diese Grenze zu erkennen. Doch ein Sprichwort kann ich mir an dieser Stelle einfach nicht verkneifen: Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Was lernt man alles auf der Tour?

Roßmark: Die Sinne richtig einzusetzen, giftige Doppelgänger zu unterscheiden, auf einen neuen Geschmack zu kommen, fränkischen Geschichten aus der Region zu lauschen, Brauchtum früher und heute kennenzulernen, Wein in einem anderen Licht zu sehen und vieles vieles mehr.

Die nächsten Führungen sind am 4. Mai, 11 Uhr, sowie am 11. und 18. Mai jeweils um 14 Uhr. Treffpunkt: Wanderparkplatz der Traumrunde „Kitzingen-Sulzfeld“ hinter der Eherieder Mühle. Anmeldung über die Touristikinformation der Stadt Kitzingen, Tel.: (09321) 208888.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Kitzingen
Frank Weichhan
Kräuter
Stadt Kitzingen
Tierökologie
Wanderungen
Wein
Weinproben
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)