Dettelbach

Die Reitvereine und der Corona-Pferdefuß

Voltigieren, Reiten lernen – alles nicht erlaubt. Die Pferde sind trotzdem da. Keine leichte Zeit gerade für die Reit- und Fahrvereine, wie das Beispiel aus Dettelbach zeigt.
Der Reit- und Fahrverein Dettelbach im Winterschlaf - und im Lockdown.
Foto: Maria Wehner | Der Reit- und Fahrverein Dettelbach im Winterschlaf - und im Lockdown.

Amaretto, Apollo, Queeny, Lisandro und Schoko gucken im Moment öfter ganz schön betröppelt aus der Wäsche. Nichts ist, wie es die fünf Schulpferde des Ländlichen Reit- und Fahrvereins Dettelbach und Umgebung (LRFV) gewohnt sind. Keine Schüler, keine Übungsstunden. Kaum Hü und Hott. Es ist ungewohnt ruhig auf der Anlage. Lockdown auch im Pferdestall: Vieles geht nicht, alles bewegt sich auf dem Level des Nötigsten. 

Patin Sine im dynamischen Galopp auf Apollo.
Foto: Maria Wehner | Patin Sine im dynamischen Galopp auf Apollo.

Alexandra Böhm-Röll ist seit vier Jahren Vorstand des LRFV und im Moment so etwas wie die Verwalterin der Einschränkungen. Während für die elf Privatpferde im Grunde alles wie immer ist, sind die Schulpferde im Grunde auch gerade arbeitslos. Voltigieren ab vier Jahren, Reiten ab acht Jahren – alles nicht möglich. Nur die Besitzer dürfen auf den Hof. Für die Schulpferde gibt es jeweils zwei Paten zur Versorgung der Tiere, mehr ist nicht erlaubt.

Kosten laufen weiter

Was dagegen normal weiterläuft, sind die Kosten: Futter, Tierarzt, Hufschmied. Im Monat kommen da pro Pferd schnell mal bis zu 150 Euro zusammen. Nur bei den Einnahmen steht die Null.

Patin Anna hat bei der Pferdepflege von Queeny sichtlich Spaß.
Foto: Maria Wehner | Patin Anna hat bei der Pferdepflege von Queeny sichtlich Spaß.

Dazu der Wegfall von Turnieren, was auch immer mal wieder etwas Geld in die Kasse gespült hat. Vor drei Jahren hat der Verein tief in die Tasche gegriffen und sich für 70 000 Euro ein neues Dach geleistet. Derlei Sanierungen dürften sich auf Jahre hinaus erledigt haben. So langsam wird es eng.

Patin Jil kümmert sich hier um Lisandro, der krankheitsbedingt geschont wurde.
Foto: Maria Wehner | Patin Jil kümmert sich hier um Lisandro, der krankheitsbedingt geschont wurde.

Immerhin: Von den über 270 Mitgliedern sind auch in der Krise fast alle an Bord geblieben. Trotz oder wegen Corona, je nach Sichtweise. Das macht den Verantwortlichen um Alexandra Böhm-Röll Mut. "Die Mitglieder halten uns trotz des fehlenden Angebotes die Stange, das freut uns sehr", bringt es Schriftführerin Maria Wehner auf den Punkt. Klar ist aber auch: An Neuaufnahmen ist nicht zu denken, weil mögliche Einsteiger einen Bogen um den Hof machen müssen. 

Patin Josi hat Amaretto gesattelt.
Foto: Maria Wehner | Patin Josi hat Amaretto gesattelt.

Der zweite Pferdefuß

Neben dem Kostenfaktor gibt es – um im Bild zu bleiben – einen zweiten Pferdefuß. Den Tieren fehlt der Unterricht, Amaretto, Apollo, Queeny, Lisandro und Schoko müssten schon täglich um die zwei Stunden beschäftigt werden. Dass dies nur auf Sparflamme passiert, hat Auswirkungen: Die Tiere werden, so erklärt es die Fachfrau, "knackiger". Soll heißen: Die aufgestaute Bewegungsfreude macht es letztlich um einiges anspruchsvoller, die Tiere zu reiten.

Entsprechend groß ist die Sehnsucht bei Mensch und Tier, dass es wieder normal wird: Vielleicht endet ja mit dem Winterschlaf auch der Lockdown und beim LRFV kann endlich wieder der Grill angeschürt werden, um in gemütlicher Runde die eine oder andere Pferdegeschichte auszutauschen.

Patin Christine unterwegs mit Schoko am Todholzgarten der Umwelt- und Naturschutzgruppe in Dettelbach.
Foto: Maria Wehner | Patin Christine unterwegs mit Schoko am Todholzgarten der Umwelt- und Naturschutzgruppe in Dettelbach.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Dettelbach
Frank Weichhan
Kitzingen Freizeit
Kostenfaktoren
Mut
Pferde
Reitvereine
Schülerinnen und Schüler
Sehnsucht
Tierärztinnen und Tierärzte
Unterricht
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!