Kitzingen

Dritter Industriepolitischer Dialog

Landrätin Tamara Bischof im Dialog mit der IG Metall und den Betriebsräten großer Kitzinger Firmen. Zum dritten Mal kam die Gruppe in dieser Form zum Austausch zusammen, regelmäßige Treffen sind beschlossen.
Foto: Corinna Petzold-Mühl | Landrätin Tamara Bischof im Dialog mit der IG Metall und den Betriebsräten großer Kitzinger Firmen. Zum dritten Mal kam die Gruppe in dieser Form zum Austausch zusammen, regelmäßige Treffen sind beschlossen.

Zum dritten Mal traf sich Landrätin Tamara Bischof mit IG Metall Bevollmächtigten Norbert Zirnsak, Viktor Grauberger vom DGB sowie den Betriebsratsvorsitzenden der Firmen Schaeffler, GEA Brewery Systems, Fehrer Kitzingen und Großlangheim, Fritsch und Frankenguss. Das teilt das Landratsamt in einem Schreiben an die Presse mit. Die Unternehmen stehen stellvertretend für mehrere tausend Beschäftigte in der Industrie im Landkreis Kitzingen. Landrätin Tamara Bischof, begleitet von Wirtschaftsförderer Frank Albert, interessierte sich vor allem für die allgemeine Situation in den Betrieben.