Volkach

Eine ganze Schule auf dem Weg nach Rom

Kurz vor der Abreise nach Rom: Die Schülerinnen der Volkacher Mädchenrealschule und ihre Betreuer verabschieden sich von ihren Angehörigen. Anschließend steigen alle in die bereitstehenden Busse ein.
Foto: Peter Pfannes | Kurz vor der Abreise nach Rom: Die Schülerinnen der Volkacher Mädchenrealschule und ihre Betreuer verabschieden sich von ihren Angehörigen. Anschließend steigen alle in die bereitstehenden Busse ein.

Sechs Jahre vergingen von der Idee bis zur Realisierung. Am Sonntag war es soweit. Am Volkacher Freibadparkplatz machte sich fast die gesamte Mädchenrealschule der Dillinger Franziskanerinnen auf den Weg nach Rom. Vor den bereitstehenden Bussen gaben Klosteroberin Sr. Kunigild Steer und Provinzleiterin Sr. Martina Schmidt den 252 Schülerinnen der Mädchenrealschule und 28 Begleitpersonen den Reisesegen und wünschten eine gesunde Heimkehr. Großer Bahnhof Alle trugen pinkfarbene Schals mit Schulaufdruck als äußeres Zeichen der Zusammengehörigkeit und der Gemeinschaft. Mehrere hundert Angehörige sorgten für ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung