Mainbernheim

Eine Hecke für das Graue Langohr

Die neue Flurhecke zwischen Mainbernheim und Hoheim.
Foto: Christian Söder | Die neue Flurhecke zwischen Mainbernheim und Hoheim.

Rechtzeitig zu Ostern ist die Anpflanzung der Flurhecke für das Graue Langohr fertig geworden. Coronabedingt gab es leichte Verzögerungen und es wurde auf eine gemeinsame Pflanzaktion verzichtet, teilt Christian Söder, Fachberater für Fledermausschutz im Landkreis Kitzingen, in einer Pressemitteilung mit. Für die 100 Meter lange, sieben Meter breite, dreireihige Hecke wurden 180 Sträucher und zehn große Bäume gepflanzt. Winterlinden, Vogelkirschen, Stieleichen und Birnen bilden das Gerüst, zahlreiche Holunder, Weißdorn und Ahorn und Hundsrosen füllen die Fläche.