Kitzingen

MP+Elektroautos in Kitzingen: Ist das "Raubbau an der Natur"?

Die Debatte um den Einsatz von Elektroautos driftet im Stadtrat ab – bis zu dem Vorwurf, damit werde Kinderarbeit gefördert. Das eigentliche Thema kommt fast unter die Räder.
Carsharing: Das Modell, dass sich mehrere Menschen ein E-Auto teilen, gewinnt im Landkreis langsam an Fahrt. Nach Iphofen und Dettelbach springt auch Kitzingen darauf an.
Foto: Uli Sonntag | Carsharing: Das Modell, dass sich mehrere Menschen ein E-Auto teilen, gewinnt im Landkreis langsam an Fahrt. Nach Iphofen und Dettelbach springt auch Kitzingen darauf an.

Sich ein Auto mit anderen teilen, dabei Geld sparen und die Umwelt schützen: Das Prinzip Carsharing klingt vielversprechend, vor allem wenn unter der Haube des betreffenden Fahrzeugs noch ein Elektromotor arbeitet. Dann nennt sich die Sache E-Carsharing. Ein Pilotprojekt dieser Art haben Anfang des Jahres die Städte Dettelbach und Iphofen gestartet. Nun springt auch Kitzingen mit auf.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!