Kitzingen

MP+Lost Place: Wie es im Innern des Kitzinger Bahnhofs aussieht

Viel ist über den Kitzinger Bahnhof geredet und geschrieben worden. Höchste Zeit also, einen Blick hinein zu werfen. Einsichten in ein Stück Mobilitätsgeschichte.
Der Kitzinger Bahnhof bei Nacht. Vor anderthalb Jahren sind hier die Lichter ausgegangen.
Foto: Eike Lenz | Der Kitzinger Bahnhof bei Nacht. Vor anderthalb Jahren sind hier die Lichter ausgegangen.

Wer ein Haus kauft, bekommt dafür einen Schlüssel, der im besten Fall zu Wohnungstür, Garage und Keller passt. Wer einen Bahnhof kauft, hat vor sich ein Arsenal von 22 Ringen, und an jedem dieser Ringe hängen bis zu einem halben Dutzend Schlüssel und bunte Plastiketiketten, auf denen steht: Heizöl, Reisezentrum, Kiosk oder Backshop. Sie liegen aufgereiht auf dem verstaubten Fensterbrett eines Nebenraums, in den an diesem Abend fünf Männer schlüpfen.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat