Geiselwind

Ernst Nickel ist Geiselwinds Bürgermeister für alle Fälle

Rund um die Uhr ist Ernst Nickel Geiselwinder Bürgermeister. Kein Wunder, dass er von manch schlafloser Nacht erzählt. Aber auch von der Zukunft und einer Trainerlegende.
Seit 2002 ist Ernst Nickel Bürgermeister in Geiselwind. Im März tritt er zur Wiederwahl an.
Foto: Stefanie Kunkel | Seit 2002 ist Ernst Nickel Bürgermeister in Geiselwind. Im März tritt er zur Wiederwahl an.

An Tür von Geiselwinds Bürgermeister Ernst Nickel hängen Kinderzeichnungen und Werke seiner Tochter Pauline. Ganz oben hängt ein Bild, auf dem sich die heute 13-Jährige vor einiger Zeit zu den Buchstaben von Papas Vornamen passende Eigenschaften überlegt hat: E wie ehrgeizig, R wie Ruhe in Person, N wie nett, S wie selbstbewusst und T wie tolerant – so beschrieb Pauline ihren Vater. „Das kann man durchaus so stehen lassen“, sagt Nickel schmunzelnd mit Blick auf das Papier. Zumal es für einen Bürgermeister ganz nützliche Wesenszüge sein dürften. Seit nunmehr 18 Jahren sitzt der 54-Jährige ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung