Marktbreit

Faszination Nanotechnologie am Gymnasium Marktbreit

Die Initiative junge Forscherinnen und Forscher (IJF) der Universität Würzburg war zu Besuch bei den Neuntklässlern des Gymnasiums Marktbreit. Das Thema: Nanotechnologie. Ein Vortrag führte die Schüler zunächst in die Materie ein, wie es in einer Mitteilung der Schule heißt.

Nanopartikel sichtbar machen

Anschließend wurden sie selbst aktiv, machten in einem Experiment zum Beispiel Nanopartikel mit Hilfe eines Laserstrahls, Wasser und Spülmittel sichtbar. Anhand von Hightech-Mikroskopen informierte die IJF über Nanodimensionen und die damit verbundenen Chancen und Risiken. Der Schulbesuch findet in Abstimmung mit dem Kultusministerium statt. Die Teilnahme ist für die Schule kostenlos, da das Bildungsangebot über den Europäischen Sozialfonds kofinanziert wird, heißt es in der Mitteilung des Marktbreiter Gymnasiums abschließend.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Marktbreit
Gymnasium Marktbreit
Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Nanotechnologie
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!