Dettelbach

Fernbus-Kontrolle: Ein Kilo Marihuana im Koffer

Bei der Kontrolle von Fernbussen haben Zollbeamte bei Dettelbach unter anderem ein Kilo Marihuana sichergestellt.

Fünf Tage lang überprüfte die „Kontrolleinheit Verkehrswege“ des Zolls in Bamberg auf der A3 bei Dettelbach (Lkr. Kitzingen) vorwiegend Fernbusse, insgesamt 22 mit zusammen 660 Passagieren. Die Zöllner leiteten dabei fünf Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein, heißt es in einer Pressemitteilung.

Ein Reisender, der von Amsterdam nach Wien unterwegs war, wurde festgenommen. Bei der Gepäckkontrolle erkannten die Zöllner bereits auf dem Röntgenbild drei Pakete, die in einem doppelten Boden eines Koffers versteckt waren. Die mit Klebeband umwickelten Drogenpäckchen enthielten insgesamt rund ein Kilogramm Marihuana.

Der Besitzer des Koffers ist ein 47-jähriger Deutscher mit Wohnsitz in Großbritannien. Der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Würzburg ordnete für den Drogenschmuggler Untersuchungshaft an.

Außerdem stellte die Kontrolleinheit verschiedene Verstöße nach dem Aufenthaltsrecht fest.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Dettelbach
Michael Czygan
Amtsgericht Würzburg
Drogenschmuggler
Marihuana
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!