Kitzingen

Feuerwehren im Landkreis Kitzingen zeigen ihr Können

Unter dem Motto „Helfen ist Trumpf – Tag und Nacht!“ zeigen die bayerischen Feuerwehren in ihrer diesjährigen Imagekampagne, dass sie jederzeit für den Schutz der Bevölkerung einstehen: Retten, Löschen, Bergen, Schützen – 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche – Tag und Nacht. Folgende Informationen sind einer Pressemitteilung der Kreisbrandinspektion Kitzingen entnommen.

Ob Brände, Unwetter, Unfälle, ob kleine oder große Notfälle: 3600 aktive Feuerwehrfrauen und -männer im Landkreis helfen engagiert, motiviert und professionell, egal was kommt. Für die Kommunen als Träger der Feuerwehren ist es gut zu wissen, dass sie mit „ihrer“ Freiwilligen Feuerwehr einen Trumpf im Ärmel haben, der immer sticht – egal wann ein Notfall eintritt. Aus diesem Grund steht die Feuerwehraktionswoche 2022 unter dem Motto „Helfen ist Trumpf – Tag und Nacht!“ An der Aktionswoche beteiligen sich vom 17. bis 25. September viele Feuerwehren aus ganz Bayern und führen Großübungen oder besondere Veranstaltungen durch, um damit das Ehrenamt Feuerwehr in das Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken und zum Mitmachen zu animieren.

Im Landkreis Kitzingen sind folgende Veranstaltungen geplant: Mittwoch, 21. September, Großübung in der Altstadt in Prichsenstadt(19 Uhr); Freitag, 23. September, Großübung an der Volksschule in Dettelbach (19 Uhr); Samstag, 24. September, Waldbrandübung in Gnötzheim (15 Uhr), Informationstag/Mitgliederwerbung Feuerwehr Markt Einersheim (16 Uhr) und „Die lange Nacht der Feuerwehr“ in Mainstockheim (ab 18 Uhr); Samstag, 8. Oktober, Ehrenamtsmesse der Feuerwehr und dem Kreisfeuerwehrverband Kitzingen am Feuerwehrhaus (11 Uhr); Samstag, 12. November, Großübung am Anwesen Behringer in Abtswind (16 Uhr).

Informationen für Interessierte unter www.kfv-kitzingen.de

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Kitzingen
Feuerwehr Schwanfeld
Feuerwehrleute
Freiwillige Feuerwehr
Trumpf GmbH + Co KG
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!