Kitzingen

„Gans to go“: Beispiele für Essen zum Mitnehmen an Weihnachten im Lkr. Kitzingen

An Weihnachten auswärts essen, ist nicht möglich. Aber viele Gaststätten bieten Speisen rund um Weihnachten und Silvester "to go" für daheim an. Beispiele im Landkreis Kitzingen.
Küchenchef Joachim Schwab von Schwab’s Landgasthof in Schwarzach ist wie viele seiner Kollegen auch im Lockdown am Herd in Aktion.
Foto: Ulrike Fuchsberger | Küchenchef Joachim Schwab von Schwab’s Landgasthof in Schwarzach ist wie viele seiner Kollegen auch im Lockdown am Herd in Aktion.

Eine knusprige Gans auf dem Teller, Blaukraut und Klöße dazu. Viele genießen dieses leckere Essen zusammen mit einem guten fränkischen Wein gerade an Weihnachten im Wirtshaus, und zuhause bleibt der Ofen kalt. Doch die Gaststätten sind geschlossen. Verzichten muss aber niemand auf seine Gans oder seine Ente; etliche Gastronomie-Betriebe im Landkreis bieten seit Martini und auch rund um Weihnachten die "Gans to go" an.Der "Lockdown light" zwang die Gastronomie zum Schließen. Leicht ist dies für die Wirtsleute, von denen die Redaktion einige befragt hat, nicht.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung