Kitzingen

Gefüchtete aus der Ukraine: Fast 1000 Menschen suchen Schutz im Landkreis Kitzingen

Die Hilfsbereitschaft im Landkreis ist groß – viele Privatleute stellen Unterkünfte für die Menschen zur Verfügung, die mit Privatautos oder mit Bussen (wie hier in Volkach) aus der Ukraine geflüchtet sind.
Foto: Peter Pfannes | Die Hilfsbereitschaft im Landkreis ist groß – viele Privatleute stellen Unterkünfte für die Menschen zur Verfügung, die mit Privatautos oder mit Bussen (wie hier in Volkach) aus der Ukraine geflüchtet sind.

Es geht um Angst, um Leid, um Kummer. Es geht um Raketen, Panzer und Krieg. Doch es geht auch um Registrierung, Aufenthaltstitel, Anschlussunterbringung. Wer einen Überblick über die Situation der ukrainischen Flüchtlinge erhalten will, der kommt um Zahlen, Fakten, Behördendeutsch und Verwaltungsvorgänge nicht herum. Sozialamtsleiter Daniel Kanzinger und Sabine Taub von der Ausländerbehörde im Kitzinger Landratsamt geben einen Einblick.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!