Schwarzach

Gemeinderat regelt Mittagsbetreuung neu

Bevor die Schneemassen am Wochenende das Schulgelände bedeckten, begannen die Abbrucharbeiten an der Grundschule Schwarzacher Becken. Das zweistöckige Gebäude auf der linken Seite bleibt stehen und wird saniert.
Foto: Peter Pfannes | Bevor die Schneemassen am Wochenende das Schulgelände bedeckten, begannen die Abbrucharbeiten an der Grundschule Schwarzacher Becken. Das zweistöckige Gebäude auf der linken Seite bleibt stehen und wird saniert.

Ab dem Schuljahr 2021/2022 werden die Zeiten der Mittagsbetreuung an der Grundschule Schwarzacher Becken geändert. Die Neuregelung beschlossen die Mitglieder des Marktgemeinderats in ihrer Sitzung am Dienstagabend einstimmig. Das Treffen im Begegnungshaus Arche begann mit einer Gedenkminute für Bruder Edmar Schäfer. Der ehemalige Gemeinderat (2011 bis 2014) und langjährige Kommandant der Werksfeuerwehr der Abtei Münsterschwarzach (25 Jahre) war am 2. Februar im Alter von 78 Jahren verstorben.

Während die Sanierung der Grundschule mit dem Abriss von Gebäuden in vollem Gange ist, wird es künftig auch Änderungen bei der Mittagsbetreuung geben. Grund sind Probleme mit dem Personal. Eine Hochrechnung der Personalkosten für das Jahr 2021 zeigte, dass die geringfügig Beschäftigten und die Mitarbeiterinnen in der Gleitzone mit ihren aktuellen Arbeitszeiten die jeweiligen Bezugsgrößen für die Beitragsfreiheit in der Sozialversicherung überschreiten würden.

Um dies zu vermeiden, müssten die Arbeitszeiten der Mittarbeiterinnen reduziert werden. "Dies hätte zur Konsequenz, dass zusätzliches Personal für das Schuljahr 2021/22 eingestellt werden müsste", erläuterte Bürgermeister Volker Schmitt. Er stellte einen gemeinsam von der Gemeinde und den neun Kräften der Mittagsbetreuung ausgearbeiteten Vorschlag vor. Demnach soll die Betreuungszeit von Montag bis Donnerstag von 15.30 Uhr auf 16 Uhr um eine halbe Stunde erhöht werden. Gleichzeitig reduziert sich die Mittagsbetreuung freitags um 30 Minuten - bei gleichzeitigem Entfallen der Hausaufgabenbetreuung.

Freiwillige Leistung

"Das wäre für unsere Gemeinde ein gutes Modell", so der Bürgermeister, der die Betreuungsleitung mit Tina Klossek und Manuela Werner zur Sitzung eingeladen hatte. Es gäbe nur eine weitere Alternative in der Einstellung einer neuen Betreuungskraft. "Und das bei allgemein fehlenden Kräften." Das Gemeindeoberhaupt betonte, dass Mittags- und Ferienbetreuung eine freiwillige Leistung der Gemeinde ist. Staatszuschüssen von 45 000 Euro, die die Ausgaben nicht decken, stand jüngst eine finanzielle Beteiligung der Gemeinde von über 57 000 Euro gegenüber. Der Aufwand der Gemeinde lag somit bei 463 Euro pro Kind. Laut Norbert Filbig von der Gemeindeverwaltung sind in den Ausgaben der Gemeinde auch Investitionskosten und Gehälter mit enthalten.

Aktuell werden in der Grundschule 93 Schüler betreut, davon 16 Schüler bis 14 Uhr und 77 Schüler mit Hausaufgabenbetreuung bis 15.30 Uhr. Die Ferienbetreuung kann künftig nur noch bedingt mit Mitarbeiterinnen der Mittagsbetreuung besetzt werden. Um zusätzliches Personal für die Ferienbetreuung zu gewinnen, hat Schmitt Kontakt mit der Fachakademie für Sozialpädagogik Sankt Hildegard in Würzburg aufgenommen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schwarzach
Peter Pfannes
Abtei Münsterschwarzach
Abteien
Arbeitszeit
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Grundschulen
Kommunalverwaltungen
Mitarbeiter und Personal
Münsterschwarzach
Schuljahre
Stadträte und Gemeinderäte
Volker Schmitt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!