Prichsenstadt

MP+Großübung: Prichsenstädter Feuerwehr präsentiert ihr Schutzkonzept für die Altstadt

Für den Ernstfall perfekt gerüstet: Gut 90 Einsatzkräfte verschiedener Hilfsorganisationen stellten in Prichsenstadt eindrucksvoll ihre Einsatz- und Leistungsfähigkeit vor. Und das unter beengten Verhältnissen in der Altstadt.
Proben für den Ernstfall: Zahlreiche Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr und des BRK trainieren am Mittwoch in Prichsenstadt die Brandbekämpfung in der engen Altstadt. 
Foto: Daniel Peter | Proben für den Ernstfall: Zahlreiche Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr und des BRK trainieren am Mittwoch in Prichsenstadt die Brandbekämpfung in der engen Altstadt. 

Als am Mittwochabend in Prichsenstadt die Feuersirene losheulte, schauten viele Anwohnerinnen und Anwohner sorgenvoll aus dem Fenster. Ein Brand im Ort? Kurze Zeit später: Martinshornsignale aus allen Richtungen. Und alle fuhren Richtung Stadtmitte. Wer es noch nicht wusste: Unter Federführung der Prichsenstädter Feuerwehr fand eine Übung statt. Eine besondere Übung.Es wurde ein Brand in der Altstadt angenommen. Dort, wo die enge und winkelige Bebauung und Straßenführung einen Feuerwehreinsatz vor große Probleme stellen könnte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant