Volkach

Volkacher Klinik will unter neuer Führung Arbeitsplätze ausbauen

Das Volkacher Krankenhaus soll von der Helios-Klinik zum Mittelpunkt für ambulante Versorgungszentren ausgebaut werden. Welche Investitionen geplant sind.
Blick in einen OP-Saal der Volkacher Klinik, einem Fachkrankenhaus für Orthopädie und Chirurgie.  Es gehörte bislang zur Helios-Kliniken und hat nun die Remedium Healthcare als neuen Träger.
Foto: Helios Klinik | Blick in einen OP-Saal der Volkacher Klinik, einem Fachkrankenhaus für Orthopädie und Chirurgie.  Es gehörte bislang zur Helios-Kliniken und hat nun die Remedium Healthcare als neuen Träger.

Interessante Zahlen zur Volkacher Klinik hatte deren neuer Geschäftsführer Simon Machnik mit in den Volkacher Stadtrat gebracht. Der 40-Jährige ist nach dem Verkauf durch die Helios-Gruppe derzeit sozusagen auf Vorstellungsrunde in Volkach. Und er erklärte dem Stadtrat bei dessen Sitzung am Montagabend nochmals kurz das ungewohnte Firmenkonstrukt, das nun hinter der Klinik steht.Bekanntlich wird die Remedium Healthcare bald der neue Träger der Klinik sein.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung