Biebelried

Kommentar zu Hohs Aufwandsentschädigung: Kompromiss akzeptieren

Der Gemeinderat Biebelried will Bürgermeister Roland Hoh keine Erhöhung seiner Aufwandspauschale genehmigen. Trotz Kompromissvorschlags des Landratsamts. Ein Fehler, findet unser Autor.
Das Rathaus in Biebelried, Amtssitz von Bürgermeister Roland Hoh.
Foto: Gerhard Krämer | Das Rathaus in Biebelried, Amtssitz von Bürgermeister Roland Hoh.

Die Kommunalwahlen liegen jetzt schon ein halbes Jahr zurück, und trotz Corona haben sich die Bürgermeister und ihre Gemeinde-Parlamente inzwischen gerüttelt und zusammengefunden. Trotz oder gerade wegen der Pandemie gibt es in den Kommunen nämlich viel zu tun. Nur in Biebelried scheint man noch nicht in den normalen Arbeitsmodus gefunden zu haben, der bei drei Gruppierungen auch die Fähigkeit zu Kompromissen und zur Zusammenarbeit über Parteigrenzen erfordert. Noch immer hängt sich der Gemeinderat an der Diskussion über die Aufwandsentschädigung für Bürgermeister Hoh auf.

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat