Kitzingen

Kitzinger Jugendkreistag: Wie ein Pilotprojekt den stockenden Nahverkehr im Landkreis voranbringen soll

Die Zukunft des ÖPNV ist elektrisch. Aber wie bringt man Menschen heute klimaneutral von Hier nach Dort? Die Schülerinnen und Schüler im Landkreis haben da eine Idee.
Jugendliche aus fünf Landkreis-Schulen stimmten in Wiesentheid über die Anträge des Jugendkreistags ab.
Foto: Johanna Gerasch | Jugendliche aus fünf Landkreis-Schulen stimmten in Wiesentheid über die Anträge des Jugendkreistags ab.

Wie schafft man es, Nachhaltigkeit und Mobilität unter einen Hut zu bringen? Wie kann man der Jugend in der Pandemie helfen? Das waren die beiden zentralen Fragen, mit denen sich der 26. Jugendkreistag des Landkreises Kitzingen auseinandersetzte. Vertreten waren von der Realschule über das Gymnasium bis zur Berufsschule sechs verschiedene Klassen. Auch einige Kreisräte folgten aufmerksam den Diskussionen und Anträgen der Schülerinnen und Schüler.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!