Kitzingen

Kitzinger Stadtrat entscheidet über Neubau der Obdachlosenunterkunft in der Siedlung

In der Kitzinger Siedlung, an der Ecke Egerländer Straße und Tannenbergstraße soll eine neue Obdachlosenunterkunft entstehen.
Foto: Stadt Kitzingen | In der Kitzinger Siedlung, an der Ecke Egerländer Straße und Tannenbergstraße soll eine neue Obdachlosenunterkunft entstehen.

Die Stadt Kitzingen will die Unterbringung von vorübergehend obdachlosen Bürgerinnen und Bürgern auf neue Beine stellen. Dazu wird in der Kitzinger Siedlung, auf der Fläche des Notwohngebiets, eine neue Obdachlosen-Unterkunft gebaut. Sie soll mit einfachen Mitteln ein Wohnen auf Zeit ermöglichen, aber nicht als dauerhafte Bleibe für die Betroffenen dienen. Die Planung dazu wird am Donnerstag in der Stadtratssitzung (18 Uhr, Alte Synagoge) vorgestellt. Anschließend stimmt das Gremium darüber ab. Zurzeit werden die Gebäude in der Egerländer Straße 22, 24, 26 und in der Tannenbergstraße 37 vorrangig für die ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!