Kitzingen

Klinik-Umbau: Jetzt sind die OP-Säle an der Reihe

Seit Jahren wird die Klinik Kitzinger Land umgebaut, modernisiert, erweitert. Nun beginnt der Bauabschnitt, in dem es ums Kerngeschäft geht: die Operationen. Das ist geplant.
Moderne Technik, helle Räume: Die Klinik Kitzinger Land wird noch einige Jahre lang umfassend renoviert. Landrätin Tamara Bischof und Verwaltungsleiter Thilo Penzhorn beim Hausrundgang.
Foto: Andreas Brachs | Moderne Technik, helle Räume: Die Klinik Kitzinger Land wird noch einige Jahre lang umfassend renoviert. Landrätin Tamara Bischof und Verwaltungsleiter Thilo Penzhorn beim Hausrundgang.

Ob die zuletzt veranschlagten 90 Millionen Euro am Ende reichen werden, ist noch fraglich. Ursprünglich hatte der Landkreis mit 76 Millionen Euro gerechnet. Aber auch die Generalsanierung und Erweiterung der Klinik Kitzinger Land hat mit Zeit- und Kostenplan-Überschreitungen zu kämpfen. Nach Ende des ersten Bauabschnitts, der mit 36,5 Millionen Euro im Budget geblieben ist, geht es nun ans Eingemachte: In den nächsten drei Jahren sollen die vier Operationsräume, der Kreißsaal und die Intensivstation saniert oder neu gebaut werden. Landrätin Tamara Bischof und Klinikleiter Thilo Penzhorn erklärten ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung