Iphofen

MP+Knauf hat im zweiten Corona-Jahr glänzende Geschäfte gemacht

Corona konnte Knauf nicht stoppen: Der Gipskonzern steigerte seinen Umsatz heuer um 19 Prozent auf 12,5 Milliarden Euro. Ein süßer Abschied für Geschäftsführer Manfred Grundke.
Leitspruch im Knauf-Bergwerk in Hüttenheim.
Foto: Andreas Brachs | Leitspruch im Knauf-Bergwerk in Hüttenheim.

Bei der Hauptversammlung der Knauf-Gruppe am vergangenen Freitag in Iphofen präsentierte der scheidende Komplementär Manfred Grundke noch einmal eindrucksvolle Zahlen: Das Baustoffunternehmen wird dieses Jahr seinen weltweiten Umsatz voraussichtlich um 19 Prozent auf 12,45 Milliarden Euro steigern.Der Pandemie geschuldet, traf sich nur ein kleiner Teilnehmerkreis im Foyer der Hauptverwaltung. Wie im Vorjahr konnten nur einige Mitglieder der Familie Knauf, Geschäftsführung, Geschäftsleitung und Jubilare an der Versammlung teilnehmen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!