Kitzingen

Kommentar: "Laubbläser sind ein Verbrechen an der Natur!"

Inzwischen wird vor den Laubbläsern sogar vom Umweltministerium gewarnt. Nur: Eine Wirkung hat das nicht. Unser Autor ist sauer und fordert deutlichere Ansagen.
Laubbläser gehören verboten, findet unser Kommentator.
Foto: Roland Weihrauch, dpa | Laubbläser gehören verboten, findet unser Kommentator.

Da waren sie wieder, die Männer mit den Laubbläsern. Am Kitzinger Taxistand stiegen sie dieser Tage sogar in die Beete, um ja jedes Laubblatt zu erwischen. Es hat sich fast schon zu einem Wettbewerb entwickelt: Wie bekommt man auch das allerletzte Blatt noch weg? Jeder weiß inzwischen: Wo der Laubbläser war, kreucht und fleucht anschließend nichts mehr. Dieses Wissen ändert – nichts. Erstaunlich: Wir bedauern und beklagen das Artensterben, wundern uns beispielsweise über die fehlenden Insekten – und greifen im nächsten Moment doch wieder zum Laubbläser. Wobei die Bläser letztlich nur symbolisch ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung