Würzburg

Kritik aus Unterfranken: "Hau-Ruck-Aktionen" in Bayern bei Impfungen

Kurzfristige Vorgaben, schlechte Planbarkeit, offene Fragen: Kitzingens Landrätin ärgert sich über das Gesundheitsministerium und die Organisation der Corona-Impfungen.
Kitzingens Landrätin Tamara Bischof kritisiert das Gesundheitsministerium.
Foto: Michael Mößlein | Kitzingens Landrätin Tamara Bischof kritisiert das Gesundheitsministerium.

Tamara Bischof ist sauer. Mit deutlichen Worten kritisiert die Kitzinger Landrätin das Krisenmanagement des bayerischen Gesundheitsministeriums: Teilweise müsse man von "Hau-Ruck-Aktionen sprechen", einiges sei nicht zu Ende gedacht, so die Freie-Wähler-Politikerin mit Blick auf die Organisation der Corona-Impfungen.Wer die über 80-jährigen Impfberechtigten informieren sollJüngstes Beispiel von Bischof: Wie und von wem sollen die über 80-Jährigen, die nicht in einem Seniorenheim leben, darüber informiert werden, dass sie impfberechtigt sind und einen Termin vereinbaren können? Noch kurz vor ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat