Kitzingen

Leserforum: Statt kaufen, Abbruch zahlen

Leserbrief zu: „CSU will Entwicklung mit Augenmaß“ vom 28. April:

Wenn die CSU-Stadtratsfraktion die vorhandene Bebauung und die baurechtlichen Situation Marshall Heights mit Innopark und ConneKT vergleicht, vergleicht sie Äpfel mit Birnen. Flak und Flugplatz waren rein militärisch genutzt, Marshall Heights rein wohnlich.

Wenn die Militäranlagen privat wirtschaftlich genutzt werden, zum Teil auch weiter bebaut werden sollen, so ist im gegenseitigen Interesse für die bauliche Entwicklungen die Erstellung eines Bebauungsplans sicherlich erforderlich.

Völlig anders ist die baurechtliche Situation bei Marshall Heights. Mit Baubeginn vor 50 Jahren wurde die rein wohnlich genutzt, diese Nutzung soll fortgesetzt werden. Die erforderlichen Infrastruktureinrichtungen sind vorhanden. Es handelt sich um ein baulich voll abgeschlossenes Gebiet, Erweiterungen sind nicht möglich, auch nicht vorgesehen. US-Army-Angehörigen wohnten hier ohne Beschwerden und Beanstandungen. Die Schule und der Kindergarten wurden, ja werden jetzt noch von der Stadt genutzt. Bei dieser Situation wirkt die CSU unglaubwürdig, wenn sie schreibt: „Wir befürworten deshalb ein Bauleitverfahren mit einem Bebauungsplan als Ergebnis, der die Entwicklung an dieser Stelle verbindlich regelt und die Interessen des Investors und der Stadt Kitzingen gleichermaßen berücksichtigt und ausgleicht.“ Was soll ein solch überflüssiger Bebauungsplan, der regeln soll, was lange vorhanden ist und funktioniert hat. Oder verlangt die CSU einen „Abriss-Bebauungsplan“, damit sie in den Marshall Heights zum Schutz der Innenstadt 400 Wohnungen abreißen kann.

Wenn das die Absicht sein sollte, so hat sie vergessen zu erwähnen, dass die Kosten des Abbruchs nicht Herr Wittmann zu tragen hat, sondern die Stadt und damit die Bürger. Auch Bürger, die sich in Marshall Heights ein Häuschen, eine Eigentumswohnung kaufen oder in eine Wohnung einmieten wollen. Das Motto der Stadt + CSU lautet dann: „Statt ein Häuschen kaufen, Abbruchkosten zahlen.“

Gertrud Katzenberger 97318 Kitzingen

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Kitzingen
Dagmar Ungerer-Brams
Bebauungspläne
CSU
Militäranlagen
Stadt Kitzingen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!