Dettelbach

Letzter Großviehmarkt in Dettelbach

Der 1000. Zuchtviehmarkt in Unterfranken lockte mit insgesamt 37 aufgetriebenen Tieren viele Kaufinteressenten in die Dettelbacher Frankenhalle. Wie bereits im Voraus angekündigt war der Jubiläumsmarkt auch gleichzeitig der letzte Großviehmarkt in Dettelbach. Umso erfreulicher ist es, dass noch einmal mit der großen Auswahl und der sehr guten Qualität der angebotenen Tiere ein Höhepunkt erreicht werden konnte.

Insgesamt wurden zehn Zuchtbullen der Rassen Fleckvieh und Gelbvieh aufgetrieben. Spitzenbulle war ein hochinteressanter Ururmel-Sohn, der in Wertklasse 1 gekört wurde und um 3000 Euro an den Besamungsverein Neustadt/Aisch verkauft wurde. Ein weiterer Gelbviehbulle wurde vom BVN zum Prüfeinsatz angekauft. Der Somor-Sohn erlöste für seinen Züchter 2650 Euro. Alle drei Fleckviehbullen der Wertklasse 2 konnten im durchschnittlich 2017 Euro abgesetzt werden. Außerdem wurden drei weitere Gelbviehbullen in den Deckeinsatz verkauft. Zwei Gelbviehbullen erhielten kein Gebot.

Mit einem Angebot von insgesamt 20 Kühen konnte der Auftrieb noch einmal deutlich gesteigert werden.

Die 14 verkauften Fleckvieh-Jungkühe konnten mit einem hervorragenden Tagesgemelk von 31,9 Kilogramm Milch bei 2,4 Liter Minutengemelk ihre überdurchschnittliche Qualität unterstreichen. Der Spitzenpreis bei den Jungkühen von 2250 Euro erlöste eine Waban Tochter mit über 40 Kilogramm Milch. Der Durchschnittserlös lag bei 1746 Euro. Eine Gelbvieh-Jungkuh erlöste 1840 Euro. Zusätzlich zu den Jungkühen wurden noch drei Fleckvieh Kühe mit zwei bzw. drei Abkalbungen zu durchschnittlich 1727 Euro abgesetzt. Einen weiteren Höhepunkt setzte eine Gelbviehkuh mit bereits vier Kalbungen und 44 Kilogramm Milch die 3100 Euro erlöste.

Zwei Fleckvieh Kalbinnen erlösten 1530 Euro. Eine gut entwickelte Braunvieh-Kalbin konnte um 1720 Euro versteigert werden. Auch bei den Kalbinnen konnte ein Gelbviehtier für Aufsehen sorgen. Eine Idol-Tochter, die aus der vorher verkauften Viertkalbskuh stammt, war mit einem Steigerungspreis von 4200 Euro ein weiteres Highlight. Zwei weitere verkaufte Gelbviehkalbinnen und ein Gelbviehrind unterstreichen den guten Marktverlauf.

Selbstverständlich sind wir in Würzburg unter Tel.: (0931) 801057-8000 weiterhin für Sie da und vermitteln Tiere gern ab Stall oder Sie haben die Möglichkeit diese auf den Auktionen in Ansbach zu erwerben bzw. zu vermarkten. Die Termine finden Sie auf unserer Internetseite www.rzv-franken.de .

Unsere Außendienstler stehen Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Verfügung: Bernd Sauer Tel.: (0163) 8063622, Simon Heß Tel.: (0177) 3806241, Jessica Weigand Tel. (0177) 3806082.

Der Rinderzuchtverband Franken bedankt sich bei allen Verkäufern, Käufern, sowie den Markthelfern für die jahrelange gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Von: Sonja Endres, Rinderzuchtverband Franken

Diese Gelbviehkalbin vom Betrieb Rudolf und Ingrid Scheller, Euerfeld, erlöste den Spitzenpreis des Marktes.
Foto: Rinderzuchtverband Franken | Diese Gelbviehkalbin vom Betrieb Rudolf und Ingrid Scheller, Euerfeld, erlöste den Spitzenpreis des Marktes.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Dettelbach
Pressemitteilung
Kaufinteressenten
Kühe und Rinder
Rassen
Tiere und Tierwelt
Verkäufe
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top