Marktbreit

MP+Maincamp in Marktbreit: Was der Boom bei Wohnmobilen für Käufer bedeutet

Die Camping-Branche profitiert von der Corona-Pandemie. Aber die hohe Nachfrage nach Reisemobilen hat auch Schattenseiten. Bei Maincamp kennt man die Probleme.
Führungskräfte bei Maincamp in Marktbreit (von links): Klaus Büttner (Geschäftsführer Maincamp), Peter Blaß (Prokurist Maincamp) und Michael Fuchs (Geschäftsleitung Frankana Caravan Freizeit GmbH).
Foto: Andreas Brachs | Führungskräfte bei Maincamp in Marktbreit (von links): Klaus Büttner (Geschäftsführer Maincamp), Peter Blaß (Prokurist Maincamp) und Michael Fuchs (Geschäftsleitung Frankana Caravan Freizeit GmbH).

Während der Corona-Pandemie Abstand halten und trotzdem Urlaub machen? Für viele Reisewillige lautet der Ausweg, mit dem Wohnmobil möglichst viel im Freien, zudem unabhängig und autark zu sein. Damit vermeiden sie schon mal die Zusammentreffen im Hotel und falls gewünscht sogar im Restaurant.Die Folge: Der sowieso schon im Aufwind segelnde Reisemobil-Markt erfuhr dadurch nochmals gehörig Auftrieb. Die Zulassungszahlen sind in den vergangenen Monaten gewaltig gestiegen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!