Kitzingen

Nach der Bundestagswahl: So richtig zufrieden ist niemand

Das Ergebnis im Stimmbezirk für Anja Weisgerber (rechts) freut CSU-Abgeordnete Barbara Becker (Mitte). Mit CDU-Parteigrößen wie Wolfgang Schäuble ist sie gar nicht zufrieden.
Foto: Peter Pfannes | Das Ergebnis im Stimmbezirk für Anja Weisgerber (rechts) freut CSU-Abgeordnete Barbara Becker (Mitte). Mit CDU-Parteigrößen wie Wolfgang Schäuble ist sie gar nicht zufrieden.

Die Bundestagswahl 2021 hätte kaum spannender sein können. Wie reagieren die Kreisvorsitzenden der Parteien im Landkreis Kitzingen am Tag nach der Wahl? Jürgen Kößler, SPD: Der Wahlabend hat eine klare Niederlage für die Union und einen klaren Auftrag für die SPD gebracht, die nächste Regierung zu bilden. Christian Lindner und die FDP werden der Knackpunkt für eine „Ampel“ sein, aber ich sehe durchaus Schnittstellen. Alle drei Parteien stehen für einen Aufbruch. Die Förderung der Wirtschaft, Bildung und Forschung liegt SPD und FDP am Herzen. Die FDP hat sozial-liberale Wurzeln, weshalb ich auch ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!