Kitzingen

Nach der Tourismus-Saison: Was 2021 am Altmain anders werden soll

Gut 20 Prozent weniger Übernachtungen gab es im Landkreis. Damit kam die Region besser durch den Corona-Sommer als der Rest Unterfrankens. Wie Corona den Tourismus veränderte.
Urlaub im Landkreis Kitzingen: Im Jahr 2020 kamen zwar insgesamt weniger Gäste, dafür im Sommer alle auf einen Schlag.
Foto: Silvia Gralla | Urlaub im Landkreis Kitzingen: Im Jahr 2020 kamen zwar insgesamt weniger Gäste, dafür im Sommer alle auf einen Schlag.

Das Jahr 2020 war für den Tourismus im Landkreis ein wildes Auf und Ab. Nach einem guten Start ins Jahr, kam im März der erste Lockdown. Bis Ende Mai mussten die Hotels schließen. Nach leichten Anlaufschwierigkeiten erholte sich die Branche in den Sommermonaten, besonders am Altmain, wo sich sogar Widerstand formierte, weil zeitweilig sehr viele Besucher kamen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung