Kitzingen

Parteinotiz: Besuch für Barbara Becker

Die CSU-Landtagsabgeordnete Barbara Becker, Wiesenbronn, hat Besuch von ihrem Kollegen Jürgen Baumgärtner bekommen. Baumgärtner ist Vorsitzender des Arbeitskreises Wohnen, Bau und Verkehr der CSU-Landtagsfraktion und vertritt den Stimmkreis Kronach/Lichtenfels. Laut einer Pressemitteilung sprachen die Angeordneten über den alten Hafen in Marktsteft, die aktuelle Situation am Kitzinger Bahnhof und den Stand bei der Reaktivierung der Mainschleifenbahn.

Baumgärtner sicherte laut Mitteilung Becker zu, an einer Lösung für das Bahnhofsgebäude zu arbeiten und das Gespräch mit dem Investor zu suchen. Grundsätzlich betrachten es Baumgärtner und Becker sehr kritisch, dass die Deutsche Bahn Bahnhofsgebäude veräußert, ohne sicherzustellen, dass eine zeitnahe Entwicklungs­perspektive besteht. „Ich werde mich dafür einsetzen, dass diese Praxis ein Ende hat“, wird Baumgärtner zitiert.

Becker und Baumgärtner sind zuversichtlich, dass der Reaktivierungsprozess der Mainschleifenbahn erfolgreich sein wird. Becker wird abschließend zitiert: „Für die Region wäre dies ein wichtiger Baustein für eine zukunftsfähige Verkehrsinfrastruktur und die Stärkung des ÖPNV.“

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version stand, dass die Abgeordneten nur über die BNE-Station in Marktsteft gesprochen haben, nicht über das ganze Gelände des alten Hafens.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Kitzingen
Bahnhöfe
Barbara Becker
Bau
CSU-Landtagsfraktion
Deutsche Bahn AG
Jürgen Baumgärtner
Verkehr
Verkehrsinfrastruktur
Öffentlicher Nahverkehr
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!