Münsterschwarzach

MP+Pater Anselm Grün über den Ukraine-Krieg: "Dass Christen Christen bekämpfen, darf nicht sein"

Dass der Moskauer Patriarch den russischen Krieg rechtfertigt, schmerzt den Benediktinerpater Anselm Grün. Für Menschen, die einen dritten Weltkrieg fürchten, hat er einen Rat.
Der Benediktinermönch und Autor Anselm Grün in der Abtei Münsterschwarzach.
Foto: Julia Martin/Abtei Münsterschwarzach via Vier-Türme-Verlag/dpa  (Archiv) | Der Benediktinermönch und Autor Anselm Grün in der Abtei Münsterschwarzach.

Benediktinerpater und Bestseller-Autor Anselm Grün wirft Russlands Präsident Wladimir Putin vor, die Kirche in seinem Land für den Krieg gegen die Ukraine zu missbrauchen. Putin benutze den russisch-orthodoxen Patriarchen Kyrill I. für seine Kriegspropaganda, sagt der bekannte Mönch der Benediktinerabtei Münsterschwarzach (Lkr. Kitzingen) im Interview. Anselm Grün war von 1997 bis 2013 Cellerar, also wirtschaftlicher Leiter der Benediktinerabtei Münsterschwarzach. Der 77-Jährige verteidigt außerdem die Waffenlieferungen aus Deutschland in die Ukraine. Frage: Pater Anselm, haben Sie Angst vor einem ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!