Kitzingen

MP+Spitzel-Affäre: Jetzt ist das letzte Urteil gegen belastete LKA-Beamte gefallen

Vor fünf Jahren belastete ein V-Mann, gegen den in Würzburg ein Prozess lief, seine Betreuer beim LKA schwer als Mitwisser seiner Straftaten. Was vom Skandal übrig bleibt.
Ein Bild aus dem Prozess in Nürnberg im Jahr 2018. Jetzt ist auch das Urteil gegen den letzten der sechs wegen Strafvereitelung im Amt und uneidlicher Falschaussage angeklagten LKA-Beamten gesprochen.
Foto: Archivbild Daniel Karmann, dpa | Ein Bild aus dem Prozess in Nürnberg im Jahr 2018. Jetzt ist auch das Urteil gegen den letzten der sechs wegen Strafvereitelung im Amt und uneidlicher Falschaussage angeklagten LKA-Beamten gesprochen.

Dieser Fall begann spektakulär - und er endete, zehn Jahre später, an diesem Montag völlig bescheiden: Auch beim letzten von zunächst sechs Beamten des Landeskriminalamts (LKA), die organisierte Kriminalität bekämpfen, blieb nach jahrelanger Prüfung so gut wie nichts von den Vorwürfen des V-Mannes "Mario" übrig. Von Förderung und Duldung schwerer Straftaten des zeitweise in Unterfranken lebenden Straftäters und Spitzels durch das LKA war im letzten Verfahren gar nicht mehr die Rede.

Weiterlesen mit MP+