Hoheim

MP+Kitzinger Karpfen-Züchter verschickt 15.000 Euro teure Kois per Post

Einen Fisch für Tausende von Euros im Internet kaufen? Das geht beim Hoheimer Oliver Groß. Koi-Karpfen sind seine Leidenschaft, die er still genießt – anders als Dieter Bohlen.
Ab in die Kiste: Oliver Groß und Sohn Elias zeigen, wie ein Koi zum Verschicken fertig gemacht wird.  
Foto: Thomas Obermeier | Ab in die Kiste: Oliver Groß und Sohn Elias zeigen, wie ein Koi zum Verschicken fertig gemacht wird.  

Angefangen hat es mit einem Goldfisch. Allein zog er seine Kreise durch das Glas. Acht Jahre war Oliver Groß da alt. Seitdem sind viele Jahre ins Land gezogen und seine Fische sind farbenfroher geworden – und teurer. Japanische Koi-Karpfen sind nun seine Leidenschaft. Doch es reicht dem 49-Jährigen nicht, dass etwa 500 dieser schimmernden Tiere in seinen fünf Teichen schwimmen. Er lernt seit drei Jahren Japanisch, machte ein Praktikum auf einer japanischen Koi-Farm und ist ein wandelndes Koi-Lexikon. Nishikigoi, Sanke, Tancho: Groß wirft mit japanischen Fachwörtern nur so um sich.

Weiterlesen mit MP+