Rüdenhausen

Trauer um Udo Laxa aus Rüdenhausen

Udo Laxa.
Foto: Karl Castell-Rüdenhausen | Udo Laxa.

Udo Laxa aus Rüdenhausen ist am 17. Oktober im Alter von 88 Jahren gestorben. 1934 wurde er im oberschlesischen Beuthen geboren. Nach seiner Gärtnerlehre in Zeitz führte ihn eine lange Odyssee durch insgesamt fünfzehn Gärtnereibetriebe von Magdeburg über Leipzig nach Dresden, Fulda, Neu-Isenburg, Wiesbaden und Frankfurt. Auch in die Schweiz hat es den wissbegierigen Gärtner verschlagen: in Kreuzlingen und Wädenswill-Zürich konnte er seine Kenntnisse erweitern.Von Bamberg ging er nach Höchstadt/Aisch, von dort nach Rüdenhausen, nicht ohne noch zwei Abstecher nach Schweinfurt und Würzburg zu unternehmen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!