Kitzingen

MP+Trickbetrügerin geschnappt: Frau schützt vor Gericht die Hintermänner

In Kitzingen haben Trickbetrüger als falsche Polizisten versucht, eine Frau um 20 000 Euro zu erleichtern. Doch die stellte der Bande zusammen mit der Kripo eine Falle.
Eindringliche Warnung: Mit Kampagnen wie dieser warnt die Polizei vor Betrügern, die sich als Ordnungshüter ausgeben. Eine Frau stand deswegen nun in Kitzingen vor Gericht.
Foto: Martin Gerten, dpa | Eindringliche Warnung: Mit Kampagnen wie dieser warnt die Polizei vor Betrügern, die sich als Ordnungshüter ausgeben. Eine Frau stand deswegen nun in Kitzingen vor Gericht.

Die Masche ist fies, aber bei Trickbetrügern beliebt. Falsche Polizisten versuchen, meist ältere Menschen massiv zu bedrängen und einzuschüchtern, um an Geld und Wertgegenstände zu kommen. In Kitzingen hat im Dezember 2020 eine Betrügerbande versucht, eine 67-Jährige um 20 000 Euro zu erleichtern. Es ist beim Versuch geblieben. Die Frau hat die richtige Polizei eingeschaltet und ihr Geld behalten. Zudem ist der Polizei eine 48-Jährige in die Falle gegangen. Die Frau hatte als Kurier das Geld abgeholt.Jetzt stand sie wegen "gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs" vor Gericht. Die Frau schwieg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!