Rüdenhausen

TSV-Mitglieder packten beim Kanalbau kräftig mit an

Ehrungen langjähriger Mitglieder gab es bei der Hauptversammlung des TSV Rüdenhausen. Die Vorsitzenden Norbert Bergmann (links) und Rainer Held (re.) zeichneten Hannelore Winter, Sibylle Karl, Kurt Schneider, Thomas Kohlhepp und Werner Eckstein (von links) aus.
Foto: TSV Rüdenhausen | Ehrungen langjähriger Mitglieder gab es bei der Hauptversammlung des TSV Rüdenhausen. Die Vorsitzenden Norbert Bergmann (links) und Rainer Held (re.) zeichneten Hannelore Winter, Sibylle Karl, Kurt Schneider, Thomas Kohlhepp und Werner Eckstein (von links) aus.

Im Zeichen von Ehrungen und den Berichten aus den verschiedenen Sparten stand die Jahresversammlung des TSV Rüdenhausen. Vorsitzender Norbert Bergmann hob zufrieden hervor, dass mit dem Bau des Entwässerungskanals das letzte große Projekt der Sanierung der Turnhalle abgeschlossen wurde. Damit dürfte die Gefahr einer Beschädigung der Halle durch eindringendes Wasser künftig gebannt sein. 2016 hatte der Sportverein mit der Sanierung der Turnhalle begonnen, in der neben dem Sportbetrieb auch viele größere Veranstaltungen im Ort statt finden. Derzeit zählt der 1862 gegründete Verein 309 Mitglieder.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung