Kitzingen

Verdienstmedaille: Staat zeichnet Akteure der Lokalpolitik aus

Regierungspräsident Ehmann zeichnete 13 Männern, die sich seit vielen Jahren im Landkreis Kitzingen in Lokal- und Kreispolitik einsetzen, aus. Einer war 41 Jahre Stadtrat.
13 Kommunalpolitiker aus dem Landkreis Kitzingen erhielten in Würzburg die Bronzemedaille für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung. Das Bild zeigt die Preisträger zusammen mit Vertretern der Regierung und Landrätin Tamara Bischof.
Foto: Angelika Cronauer/Regierung von Unterfranken | 13 Kommunalpolitiker aus dem Landkreis Kitzingen erhielten in Würzburg die Bronzemedaille für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung.

Der bayerische Staatsminister des Innern, für Sport und Integration, Joachim Herrmann, hat 13 Einwohnern des Landkreises Kitzingen die Medaille in Bronze für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung verliehen. Diese wurde den Preisträgern laut einer Pressemitteilung der Regierung von Unterfranken am Montag im Rahmen einer Feierstunde in der Neubaukirche in Würzburg von Regierungspräsident Eugen Ehmann verliehen.

  • Der Geehrte Roland Hardörfer aus Dettelbach ist seit dem Jahr 1990 Mitglied des Dettelbacher Stadtrats und gehört seit 2002 dem Kitzinger Kreistag an.
  • Ernst Nickel aus Geiselwind ist seit 2002 Bürgermeister des Marktes Geiselwind. Zudem ist er seit 2008 Mitglied des Kreistags. Dem Geiselwinder Gemeinderat gehörte er zwischen 1993 und 2002 an.
  • Ludwig Weigand aus Iphofen war von 2008 bis Ende April dieses Jahres Zweiter Bürgermeister der Stadt Iphofen. Dem Stadtrat dort gehörte er von 1990 bis 2020 an.
  • Horst Schiffler aus Mainstockheim ist seit 36 ununterbrochen Mitglied des Gemeinderats seiner Heimatgemeinde.
  • Ebenfalls seit 36 Jahren ist Heiner Tebbe Mitglied im Mainstockheimer Gemeinderat.
  • Eckhard Himmel aus Marktsteft war von 1978 bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2019 über 40 Jahre Mitglied des Stadtrats. Zwischen 2008 und 2020 gehörte er zudem dem Kitzinger Kreistag an.
  • Erich Hegwein aus Marktbreit war von 2002 bis dieses Frühjahr Bürgermeister seiner Heimatstadt und von 2008 bis 2020 Mitglied des Kitzinger Kreistags.
  • Burkhard Klein ist seit 2002 Bürgermeister von Rödelsee. Im Kitzinger Kreistag saß er von 2008 bis 2017.
  • Benno Wahner aus Sulzfeld ist seit 1984 Mitglied des Gemeinderats seiner Heimatgemeinde. 2014 und 2015 war er dort zudem Zweiter Bürgermeister.
  • Peter Kornell aus Volkach war von 2002 an bis zur diesjährigen Kommunalwahl Bürgermeister seiner Heimatstadt. Bereits von 2001 bis 2002 gehörte er für ein Jahr dem Stadtrat an, in den er im März dieses Jahres erneut gewählt wurde. Seit 2002 ist er Mitglied des Kitzinger Kreistags.
  • Werner Knaier aus Wiesentheid übte zwischen 2008 und 2020 das Amt des Bürgermeisters der Marktgemeinde aus. Zuvor gehörte er seit 1996 dem Gemeinderat an. Seit 2008 sitzt er im Kitzinger Kreistag.
  • Wolfgang Stöcker aus Wiesentheid ist seit 1990 Mitglied des Marktgemeinderats. Von 2008 bis 2020 war er Zweiter Bürgermeister.
  • Heinz Köller aus Willanzheim gehört seit 1984 durchgängig dem Marktgemeinderat an. Von 2008 bis 2020 war er zudem Zweiter Bürgermeister.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Kitzingen
Dettelbach
Geiselwind
Iphofen
Mainstockheim
Marktsteft
Martinsheim
Rödelsee
Sulzfeld
Volkach
Wiesentheid
Willanzheim
Michael Mößlein
Burkhard Klein
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Eckhard Himmel
Erich Hegwein
Ernst Nickel
Eugen Ehmann
Joachim Herrmann
Kommunalwahlen
Marktgemeinden
Peter Kornell
Regierung von Unterfranken
Roland Hardörfer
Werner Knaier
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)