Münsterschwarzach

MP+Virtuelle Klosterkirche Münsterschwarzach aus 40.000 Spielsteinen

Jean-Marie Plich aus Münsterschwarzach hat im Computerspiel "Minecraft" die Klosterkirche nachgebaut. Wie er auf die Idee kam und wie die Abtei auf diese profane Idee reagiert.
Jean-Marie Plich (31) aus Münsterschwarzach ist ehemaliger Schüler des Gymnasiums der Abtei. Während des Lockdowns hat er die Klostergebäude für das Computerspiel 'Minecraft' nachgebaut.
Foto: Jean-Marie Plich | Jean-Marie Plich (31) aus Münsterschwarzach ist ehemaliger Schüler des Gymnasiums der Abtei. Während des Lockdowns hat er die Klostergebäude für das Computerspiel "Minecraft" nachgebaut.

Computer- und Onlinespiele dienen während der Pandemie vielen Menschen zum Zeitvertreib. Auch Jean-Marie Plich aus Münsterschwarzach (Lkr. Kitzingen) hat während des Lockdowns das Computerspiel "Minecraft" für sich entdeckt. Dort kann man, ähnlich wie bei Lego, völlig frei mit Blöcken und anderen Elementen seine Spielwelt gestalten. Plich hat im Spiel das Großprojekt virtuelle Klosterkirche Münsterschwarzach umgesetzt und sie am Computer Stein für Stein aufgebaut."Die Idee ist schon seit mehreren Jahren in meinem Kopf rumgespukt", erklärt er. Als ehemaliger Schüler des Egbert-Gymnasiums lag die Gebäudewahl nahe.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat