Volkach

Von Ohnezahn bis Tabaluga

Die Qual der Wahl hatte die Jury des Drachen-Malwettwerbs, den die Stadtbibliothek Volkach veranstaltet hatte und an dem sich fast 70 Mädchen und Jungen beteiligt hatten. Das Foto zeigt (von links) Steffi Klapheck, Anne Hertlein, 1. BürgermeisterHeiko Bäuerlein und die Leitung der Stadtbibliothek Claudia Binzenhöfer.
Foto: Katja Eden | Die Qual der Wahl hatte die Jury des Drachen-Malwettwerbs, den die Stadtbibliothek Volkach veranstaltet hatte und an dem sich fast 70 Mädchen und Jungen beteiligt hatten. Das Foto zeigt (von links) Steffi Klapheck, Anne Hertlein, 1. BürgermeisterHeiko Bäuerlein und die Leitung der Stadtbibliothek Claudia Binzenhöfer.

Ob Tabaluga, Kokosnuss, Ohnezahn, Smaug, Drogon, Mushu oder Fuchur – Drachen faszinieren seit jeher Kinder und Erwachsene. Die Stadtbibliothek Volkach hatte zu einem Drachen-Malwettbewerb während des Lockdowns aufgerufen;Kinder zwischen drei und zwölf Jahren konnten daran teilnehmen und entweder den Lieblingsdrachen oder einen Fantasiedrachen malen und kontaktlos bis zum 19. Februar  in den Bibliotheksbriefkasten einwerfen. Nun traf sich die Jury bestehend aus Volkachs 1.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant