Kitzingen

MP+Vor Gericht: Teure Fahrt mit Elektroroller ohne Versicherung

2800 Euro kostet einen Mann die Fahrt mit einem nicht versicherten E-Scooter. Eine Versicherung wäre um ein Vielfaches billiger gewesen als das Verfahren vor dem Amtsgericht Kitzingen.
Ein nicht versicherter Elektroroller (Symbolbild) war Gegenstand eines Gerichtsverfahrens in Kitzingen. E-Scooter brauchen Zulassung und Versicherung.
Foto: Andreas Arnold | Ein nicht versicherter Elektroroller (Symbolbild) war Gegenstand eines Gerichtsverfahrens in Kitzingen. E-Scooter brauchen Zulassung und Versicherung.

Eine Fahrt mit einem E-Scooter im Mai 2021 in Kitzingen ist einen 41-Jährigen teuer zu stehen gekommen. Weil er ohne Versicherung mit dem Elektroroller in der ehemaligen Siegfried-Wilke-Straße unterwegs war und dabei erwischt wurde, muss er 2800 Euro zahlen. Eine Haftpflichtversicherung hätte ihn zwischen 20 und 40 Euro im Jahr gekostet.Immerhin hat der Mann nach seinem Einspruch gegen einen Strafbefehl 700 Euro gespart. Der war von 70 Tagessätzen zu 50 Euro ausgegangen (3500 Euro).

Weiterlesen mit MP+