Rüdenhausen

Vorbildliche Vereinsarbeit beim VdK-Ortsverband

VdK-Kreisgeschäftsführer Klaus-Peter Mai (zweiter von links) und Ortsverbandsvorsitzender Harald Wilhelm (rechts) ehrten bei der Jahresversammlung des VdK-Ortsverbandes Rüdenhausen-Wiesenbronn Betty Paul, Hannelore Krämer, Walter Stadelmann und Peter Hahnsch (vorne) für langjährige Treue zum VdK.
Foto: Winfried Worschech | VdK-Kreisgeschäftsführer Klaus-Peter Mai (zweiter von links) und Ortsverbandsvorsitzender Harald Wilhelm (rechts) ehrten bei der Jahresversammlung des VdK-Ortsverbandes Rüdenhausen-Wiesenbronn Betty Paul, Hannelore Krämer, Walter Stadelmann und Peter Hahnsch (vorne) für langjährige Treue zum VdK.

Großes Lob aus berufenem Munde gab es bei der Jahresversammlung des VdK-Ortsverbandes Rüdenhausen-Wiesenbronn im Gasthaus Lehner in Rüdenhausen. VdK-Kreisgeschäftsführer Klaus-Peter Mai spendete dem Verein ob seines "vorbildlich funktionierenden Vereinsleben" ein großes Lob "und ich danke allen, die zum Gelingen der Veranstaltungen beitragen und damit den Ortsverband unterstützen".In einem Statement zur aktuellen Sozialpolitik nahm Mai Stellung zum Entlastungsgesetz für Angehörige von Pflegebedürftigen, die stationär betreut werden. Er begrüßte die Regelung, dass ab 1.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!