Kitzingen

Wegen Corona: Bäckerei und Catering-Firma muss schließen

Erst vor drei Jahren gründete ein junger Unternehmer im Landkreis seine Firma. Die Corona-Pandemie zwang ihn nun zur Geschäftsaufgabe, auch weil er keine Staatshilfen bekam.
Die Filiale der Bäckerei Jung in der Herrnstraße in Kitzingen ist ebenso wie die Filiale in Volkach und das Cateringunternehmen des jungen Geschäftsführeres seit 13. November geschlossen.
Foto: Tim Eisenberger | Die Filiale der Bäckerei Jung in der Herrnstraße in Kitzingen ist ebenso wie die Filiale in Volkach und das Cateringunternehmen des jungen Geschäftsführeres seit 13. November geschlossen.

Zwei Filialen der Bäckerei Jung gab es im Landkreis. Ausgerechnet seit Freitag den 13. November haben die Geschäft in der Herrnstraße in Kitzingen und der Hauptstraße in Volkach geschlossen. Die Corona-Krise mit dem zweiten Lockdown im November war zu viel für Inhaber Claudius Jung. Denn sein Betrieb bestand nicht nur aus den zwei Bäckereien, sondern auch aus einem Catering-Unternehmen, das zwischen 60 und 70 Prozent des Umsatzes erwirtschaftete. "Die laufenden Kosten für Miete, Löhne und vieles mehr wurden zu hoch", erklärt Jung.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat