Kitzingen

Wegen Corona: Lokale Brauereien in Existenznöten

Wie geht es den Brauereien in der Region? Unsere Umfrage zeigt: Die Lage ist ernst. Und: Der Ausblick auf die nächsten Monate stimmt wenig hoffnungsfroh.
Die Brauereienlandschaft in der Region ist vielfältig. Dach die Corona-Pandemie macht allen zu schaffen.
Foto: Gerhard Krämer | Die Brauereienlandschaft in der Region ist vielfältig. Dach die Corona-Pandemie macht allen zu schaffen.

Der Bayerische Brauerbund schlägt Alarm: Die Corona-Pandemie bringt viele Brauereien in nackte Existenznot. Die Brauwirtschaft fordert deshalb zielgerichtete Hilfspakete und Planungssicherheit. Wie geht es den Brauereien in der Region? Wir haben nachgefragt. Eigentlich, so heißt es in der Pressemitteilung des Bauerbundes, weiß die bayerische Brauwirtschaft durch die strategische Aufgliederung der Absatzwege Export, Gastronomie, Veranstaltungen, Volksfeste, Vereine und das Handelsgeschäft, gekoppelt mit der serviceorientierten, mittelständischen Struktur der Branche, oft besser mit widrigen Umständen des ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat