Nordheim

Wie in Nordheim Silvaner in Tonamphoren entsteht

Manfred Rothe stellt Wein in Tonamphoren her – so wie man es in Georgien schon vor 7000 Jahren machte. Das Ergebnis: ein Silvaner, der anders ist, als man ihn kennt.
Manfred Rothe und die Amphoren: Seit 2013 hat der Bio-Winzer zwei der traditionellen Tongefäße aus Georgien in seinem Weinkeller.
Foto: Hermann Mengler | Manfred Rothe und die Amphoren: Seit 2013 hat der Bio-Winzer zwei der traditionellen Tongefäße aus Georgien in seinem Weinkeller.

"Bungeejumping für die Sinne" nennt Manfred Rothe das Gefühl, das ihm sein eigener Wein beschert. Das Gefühl, wenn man Weißwein sieht, aber Rotwein schmeckt. Der 62-jährige Winzer, die grauen Haare zu einem dünnen Pferdeschwanz gebunden, hebt sein Glas, begutachtet die bernsteinfarbene Flüssigkeit, die ein bisschen aussieht wie naturtrüber Apfelsaft. Was da im Glas ist, nennt sich ‚Orange Wine‘. Ein Weißwein, der auf der Maische vergoren, wie ein Rotwein hergestellt wird und deshalb eine trübe gelb-orange Farbe hat – die vierte Farbe des Weines sagt man auch. Bei Manfred Rothe ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!