Wiesentheid

Zirkusfamilie sitzt weiterhin fest und freut sich über Besuch

Die Zirkus-Familie Renz hängt wegen Corona völlig in der Luft, ist aber für Wiesentheids Gastfreundschaft dankbar. Womit man der Familie trotzdem eine Freude machen kann.
Eine Zirkusfamilie in schwierigen Zeiten (von links): Alisia, Valentino, Gabriela, Jolina, Corina und Alfonso Renz stehen mit ihren Tieren seit Mitte März in Wiesentheid.
Foto: Andreas Stöckinger | Eine Zirkusfamilie in schwierigen Zeiten (von links): Alisia, Valentino, Gabriela, Jolina, Corina und Alfonso Renz stehen mit ihren Tieren seit Mitte März in Wiesentheid.

Alles andere als einfach ist die Situation der Zirkus-Familie Renz. Zum eigentlichen Start in die Saison hatte der Zirkus Solero seit Mitte März sein Zelt in Wiesentheid aufgebaut, als Corona alles stoppte. Seitdem sitzt die Familie mit acht Kleinpferden, sieben Ziegen, drei Kamelen und dem Hund auf dem Rouillac-Platz vor der Steigerwaldhalle fest.Nicht nur das, sie hängen völlig in der Luft, wie Alfonso und Corina Renz zugeben. „Wir wissen nicht, wie es weiter geht. Es ist ein Gefühlschaos, ganz schlimm“, redet Corina Renz nicht um den heißen Brei.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat