Rechtenbach

120 Menschen greifen zum Spaten

Ausheben der Pflanzlöcher: Eine anstrengende Arbeit zwischen Totholz und Wurzelwerk.
Foto: Jochen Kümmel | Ausheben der Pflanzlöcher: Eine anstrengende Arbeit zwischen Totholz und Wurzelwerk.

Die ersten von 10.000 Eichen haben rund 120 Menschen bei einer Pflanzaktion der gemeinnützigen Organisation "Spessartbaum" in die Erde gebracht. Durch die Pflanzungen wurde auf einer Windwurffläche an der Georgs-Hütte, östlich der Weikertswiese bei Rechtenbach mit der Aufforstung begonnen. Sturm "Burglind" hatte dort im Januar 2018 gewütet und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!