Lohr

13 neue Wohnungen am Wombacher Ortseingang

 Die Lohrer Wohn- und Gewerbebau GmbH (LWB) plant an der Ecke Wombacher Straße/Westtangente einen Neubau mit 13 Wohnungen. Das im Bild zu sehende Wohnhaus wird dafür abgerissen. Der Neubau soll bis März 2022 bezugsfertig sein.
Foto: Johannes Ungemach |  Die Lohrer Wohn- und Gewerbebau GmbH (LWB) plant an der Ecke Wombacher Straße/Westtangente einen Neubau mit 13 Wohnungen. Das im Bild zu sehende Wohnhaus wird dafür abgerissen.

Im Lohrer Stadtteil Wombach bahnt sich ein größeres Neubauprojekt an. Die Lohrer Wohn- und Gewerbebau GmbH plant an der Ecke Westtangente/Wombacher Straße den Bau eines Wohnkomplexes mit 13 Einheiten. Das Vorhaben ist auf rund 4,5 Millionen Euro veranschlagt. Es soll im März 2022 bezugsfertig sein.

Hinter LWB stehen der Lohrer Bauunternehmer Johannes Siegler und das Lohrer Architekturbüro von Werner Altmann. Beide haben im Zusammenspiel in den vergangenen drei Jahrzehnten gemeinsam in Lohr schon etliche große Bauprojekte realisiert. Aktuell baut LWB auf dem Areal des ehemaligen Kindergartens in Sendelbach direkt gegenüber der dortigen Kirche einen Wohnkomplex mit 15 Einheiten.

Der Neubau in Wombach hingegen soll im Spätsommer starten, wohl im September oder Oktober. Das rund 2000 Quadratmeter große Grundstück hat LWB laut Siegler (59) vor einigen Wochen gekauft. Es liegt nicht weit entfernt vom künftigen Areal der neuen Zentralklinik, die der Landkreis am Randes des Gelände des Bezirkskrankenhauses errichten will.

1150 Quadratmeter Wohnfläche

Wie Michael Herrmann (35), Stiefsohn von Architekt Werner Altmann und Miteigentümer bei LWB, gegenüber der Redaktion erklärte, liegt die Baugenehmigung bereits vor. Das auf dem Grundstück stehende Wohnhaus wird für den Neubau abgerissen.

In dem dreistöckigen Gebäude sollen 13 Wohnungen mit Größen zwischen 40 und 140 Quadratmetern entstehen. Die Darstellung zeigt den Blick aus Blickrichtung Westtangente.
Foto: Architekturbüro Altmann | In dem dreistöckigen Gebäude sollen 13 Wohnungen mit Größen zwischen 40 und 140 Quadratmetern entstehen. Die Darstellung zeigt den Blick aus Blickrichtung Westtangente.

Die Planung sieht ein dreistöckiges Gebäude vor. Die Zufahrt erfolgt von der Wombacher Straße aus. Die 13 Wohnungen haben laut Herrmann ein bis vier Zimmer, die kleinste ist rund 40 Quadratmeter groß. Im obersten Stock entstehen Penthouse-Wohnungen mit bis zu 140 Quadratmetern.

Im Untergeschoss ist eine Parkgarage mit sieben Stellplätzen geplant. Daneben gibt es Carports und Parkplätze auf dem Grundstück, insgesamt laut Herrmann 25 Stellplätze. Das Gebäude wird rund 1150 Quadratmeter Wohnfläche umfassen. Die Quadratmeterpreise der Wohnungen dürften bei einer veranschlagten Bausumme von 4,5 Millionen Euro klar über 3000 Euro liegen. Siegler sagt dazu gegenüber der Redaktion, dass die Baukosten zuletzt deutlich gestiegen seien, unter anderem in Form der Preise für Beton und Stahl.

Noch nicht final geklärt ist, wie der Verkauf der in Wombach entstehenden Wohnungen laufen soll. Unterdessen ist der Verkauf der aktuell auf dem ehemaligen Kindergartengelände in Sendelbach entstehenden Wohnungen schon recht weit gediehen: Laut Siegler sind dort bereits zwölf der 15 Wohnungen verkauft. Der Bau in Sendelbach hatte im Oktober 2020 begonnen. Bezugsfertig sein sollen die 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen im März 2022.

Lohrer Wohn- und Gewerbebau GmbH

Die Lohrer Wohn- und Gewerbebau GmbH (LWB) wurde 1990 von Bauunternehmer Johannes Siegler und Architekt Werner Altmann gegründet, wobei beide zu gleichen Teilen an den Unternehmen beteiligt waren. Mittlerweile hat die Hälfte von Altmanns Anteilen dessen Stiefsohn Michael Herrmann übernommen. Der Ingenieur ist designierter Nachfolger und gleichberechtigter Partner im Ingenieurbüro Altmann. Werner Altmann (71) bereitet seinen Rückzug vor.
In Lohr hat die LWB über die Jahre etliche auch größere Wohn- und Gewerbebauten erreichtet. Zu nennen sind beispielsweise mehrere Autohäuser im Industriegebiet Süd, aber auch das ehemalige Logistikzentrum der Brauerei Stumpf sowie große Wohnkomplexe an der Wombacher und Rechtenbacher Straße. Auch den E-Center an der Rexrothstraße sowie die "Residence am Stadtpark" hat LWB errichtet.
Zuletzt baute das Lohrer Unternehmen als Generalunternehmer eine Trampolinhalle in Hösbach. Sie steht laut Michael Herrmann kurz vor der Fertigstellung.
Quelle: (joun)
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Lohr
Johannes Ungemach
Architekturbüros
Autohäuser
Bau
Baukosten
Bauprojekte
Bauunternehmer
Beton
Brauerei Stumpf
Brauereien
Generalunternehmer
Ingenieurbüros
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!