Lohr

MP+Nach Hickhack um Kosten: Kreistag ebnet Weg für Bau des Zentralklinikums Main-Spessart

Die Regierung von Unterfranken hat dem Landkreis eine höhere Förderung für das neue Krankenhaus in Lohr in Aussicht gestellt. Nun könnten bald die Bauarbeiten starten.
Laut Landrätin eine 'historische Sitzung' in der Stadthalle in Lohr: Die Mehrheit des Kreistags ist einverstanden mit der Fördersumme für den Neubau des Zentralklinikums. Abgestimmt wurde nicht per Handzeichen, sondern durchs Aufstehen. 
Foto: Corbinian Wildmeister | Laut Landrätin eine "historische Sitzung" in der Stadthalle in Lohr: Die Mehrheit des Kreistags ist einverstanden mit der Fördersumme für den Neubau des Zentralklinikums. Abgestimmt wurde nicht per Handzeichen, sondern durchs Aufstehen. 

Landrätin Sabine Sitter (CSU) sprach von "einer historischen Sitzung", in der sich entscheide, wie es mit der Gesundheitsversorgung im Landkreis in den kommenden Jahrzehnten weitergehen werde. Nachdem der Kreistag im Dezember 2015 einen Grundsatzbeschluss für ein Zentralklinikum für den Landkreis Main-Spessart gefasst hatte, könnte es nun bald an die Umsetzung des Projektes gehen.Die Mehrheit der Kreistagsmitglieder (43:8) hat am Freitagmorgen grünes Licht für die neu berechnete Fördersumme für den Krankenhaus-Neubau am Sommerberg in Lohr gegeben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!