Karlburg

17 Familien verteilen die Sternsinger-Tütchen

Am 6. Januar nahmen am Gottesdienst unter anderem vier Sternsinger der Ministranten und 17 Karlburger Familien teil. Im Bild (von links): Klara Rösch, Olivia Hehrlein, Annika und Maike Kübert, Familie Albert.
Foto: Wally Herzog | Am 6. Januar nahmen am Gottesdienst unter anderem vier Sternsinger der Ministranten und 17 Karlburger Familien teil. Im Bild (von links): Klara Rösch, Olivia Hehrlein, Annika und Maike Kübert, Familie Albert.

Am 6. Januar nahmen am Gottesdienst unter anderem vier Sternsinger der Ministranten und 17 Karlburger Familien teil. Diese Familien meldeten sich, um die Sternsinger-Tütchen in alle Briefkästen zu verteilen, schreibt Wally Herzog in einer Pressemitteilung. Wegen des erneuten Lockdowns ist das zur Zeit aber nicht erlaubt. Die Tütchen liegen nicht in der Kirche zum Mitnehmen aus, da vorallem die Kinder, die mit ihren Eltern zusammen ihre eigenen Sternsingerkronen gebastelt haben, sehr enttäuscht wären. In Karlburg hängen 70 Plakate aus, auf denen man die Karlburger Sternsinger-Aktion nachlesen kann.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!