Partenstein

17-Jähriger verletzt Polizisten bei Festnahme in Partenstein

Am Donnerstag um 20.25 Uhr wurde ein 17-Jähriger von einer Streife am Bahnhof Partenstein einer Personenkontrolle unterzogen. Laut Polizeibericht fanden die Beamten dabei "Hinweise auf den Besitz von Betäubungsmitteln" und wollten "eine körperliche Durchsuchung" durchführen. Dabei leistete der Jugendliche erheblich Widerstand und riss sich von den Beamten los. Erst nach mehreren hundert Metern Flucht nahmen sie ihn in der Von-Kiesling-Straße fest.
Symbolbild.
Foto: HMB Media/Julien Becker | Symbolbild.

Am Donnerstag um 20.25 Uhr wurde ein 17-Jähriger von einer Streife am Bahnhof Partenstein einer Personenkontrolle unterzogen. Laut Polizeibericht fanden die Beamten dabei "Hinweise auf den Besitz von Betäubungsmitteln" und wollten "eine körperliche Durchsuchung" durchführen. Dabei leistete der Jugendliche erheblich Widerstand und riss sich von den Beamten los. Erst nach mehreren hundert Metern Flucht nahmen sie ihn in der Von-Kiesling-Straße fest.Während der Flucht hatte der 17-Jährigen ein Päckchen mit Betäubungsmitteln weggeworfen. Der polizeiliche Diensthund fand es jedoch.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung